Am vergangenen Sonntag trafen sich die Ringer und der Ringernachwuchs zur Vorweihnachtlichen Feier mit vielen Programmpunkten, aber auch dem Dankeschön für ein erfolgreiches Sportjahr 2017.

Ehrungen:

Eine große Würdigung wurde den beiden Eigengewächsen Pascal und Mirko Hilkert sowie dem Silbermedaillengewinner der Männer im Ringen Arkadiusz Böhm zuteil. Alle drei machen die Bergsträßer Ringer durch ihre Erfolge weit über die Region hinaus bekannt. Pascal wurde 2017 Deutscher Vizemeister im Ringen bei den Männern, 3.Deutscher Meister bei den Junioren und Baden-Württembergischer Juniorenmeister. Mirco Hilkert erkämpfte sich 2017 einen hervorragenden 3.Deutschen Meistertitel bei den Junioren.

Nikolaus beschert den Ringernachwuchs

Nach einer kleinen Weihnachtsgeschichte, vorgetragen durch die Nachwuchsringer Christian, Ole, Tim, Dariusz und falu, hatte der Nikolaus für die Kinder Sportbeutel mit Aufschrift und Tüten mit Leckereien dabei. Assistiert wurde er dabei von Jutta Schmitt. Er verteilte viel Lob an die Kinder und hatte für jeden eine kleine Ansprache parat. Erfreut zeigte sich der Nikolaus, alias Markus Fleischhauer, insbesondere über die Musikstücke, die Philipp und Tim mit ihren Instrumenten vortrugen. Und Ben und Tim sowie Philipp bereicherten die Feier zudem mit einem Gedicht.

Verabschiedung aus der Schülermannschaft.

Mit Maiko Bartmann und Felix Fleischhauer erreichten zwei Nachwuchsringer die Altersgrenze von 14 Jahren und wurden deshalb von Tim Hilkert und Lukas Schmitt aus der Schülermannschaft mit einem Präsent verabschiedet.

Trainingsfleiß im Sportjahr 2017

Für besonderen Trainingsfleiß durften fünf Nachwuchsringer eine Auszeichnung entgegennehmen.
Dariusz, Tobias, Tim, Eemil und Maiko waren die trainingsfleißigsten Nachwuchsringer über das gesamte Sportjahr 2017. Sie nahmen aus den Händen von Tim Hilkert und Lukas Schmitt eine Urkunde und einen Gutschein entgegen.

Dankeschön

Eine besondere Ehrung hatten die Ringer parat für Carmen und Dr. Manfred Scheuer. Sie verrichten seit Jahren den Sanitätsdienst bei den Wettkämpfen und kümmern sich engagiert um die Diagnostik und Rehabilitation von verletzten Sportlern.
Die Eltern hatten gesammelt für das Trainerteam des Nachwuchses und sind froh, dass sich ihre Kinder sowohl sportlich als auch persönlich in guten Händen befinden.
Die Ringer der 1. und 2. Mannschaft durften von Carmen und Manfred Scheuer Sporthosen entgegen nehmen. Auch für die Trainer hatten Sie noch eine Weste parat.
Traditionell gehen die Ringer nach Rundenende zusammen in ein Spaßbad und werden anschließend verköstigt vom KSV Sulzbach im vereinseigenen Vereinsheim.

Tombola, Bildpräsentation und gemütlicher Ausklang.

Bevor die Anwesenden bei gemütlichem Beisammensein den Nachmittag ausklingen ließen, freuten sich viele über die bei der Tombola erzielten Gewinne und ließen das Jahr 2017 über eine ausgedehnte Präsentation von sportlichen und geselligen Fotos noch einmal Revue passieren.