KG Laudenbach/Sulzbach gegen Ketsch 21:12

Es macht derzeit so richtig Spaß, die Ringkämpfe der KG Ringer aus Laudenbach und Sulzbach zu verfolgen. Die Ringer engagieren sich auf der Matte und die Zuschauer stehen wie ein Mann hinter dem Team und puschen ihre Athleten zu Höchstleistungen. So auch am Freitag gegen die Freunde aus Ketsch. Die KG machte aber deutlich, dass es keine Geschenke zu verteilen gibt und übernahm sofort die Initiative auf der Matte.

nach kampf


In der leichtesten Gewichtsklasse bis 57kg erhielt Frank Losmann die Punkte ohne zu schwitzen, da Ketsch hier keinen Ringer stellte. Ebenso kampflos auf Ketscher Seite Bodo Ebelle in der Klasse bis 61kg. Im Schwergewicht wurde Frank Gerhard seiner Favoritenrolle gerecht. Mit zunehmender Kampfzeit setzte er sich immer besser in Szene und gewann vorzeitig durch technische Überlegenheit. Spannender ging es da in der Klasse bis 98kg zu, wo KG Ringer Marco Bechtel und Ümit Kahyaoglu sich alles abverlangten. Nach der vollen Kampfzeit hatte Bechtel mit 3:1 das bessere Ende für sich und brachte die KG mit 9:4 in Front. Bereits nach einer Minute hatte anschließend Felix Losmann durch bilderbuchartig vorgetragene Griffe schnell die nötigen 15 Punkte zum vorzeitigen Sieg zusammen. Im Gegenzug unterlag Lukas Schmitt gegen den Ketscher Tim Geier ebenfalls vorzeitig. Sehr engagiert ging Marcel Scheid (KG/71kg/gr.-röm.) im Anschluss zu Werke. Gegen Moses Ruppert bestimmte er den Kampfverlauf und gewann nach 3.43 Minuten durch technische Überlegenheit. Mit Ion Plop (Ketsch/80kg) und Pawel Malicki trafen zwei Freistilexperten aufeinander. Der Ketscher zeigte sich dabei allerdings kaltschnäuziger und konterte Malicke zum 7:3 aus. Souverän dann KG Ass Arkadiusz Böhm, der den jungen Marco List kurz vor Kampfende überhöht auspunktete. Zum Abschluss gingen Marc Heinzelbecker und Christoph Ries in der Klasse bis 75kg im gr.-röm. Stil auf die Matte. Heinzelbecker stemmte sich gegen den mächtigen Druck des starken Ries entgegen und ließ nur eine 0:7 Punktniederlage zu zum 21:12 Endstand. Durch den Sieg gegen Ketsch rangiert die KG mit 12:4 Punkten weiterhin auf einem guten 3.Tabellenplatz.