Ringer aus Sulzbach schafften vor 30 Jahren den BL Aufstieg.

Mit acht Eigengewächsen vor 2500 frenetischen Zuschauern.

Als die Sulzbacher Ringer vor genau 30 Jahren, im Februar 1989, den Aufstieg in die 2.Bundesliga schafften, standen in dem überragenden Team acht Eigengewächse. Vor 2500 frenetischen Zuschauer schlugen sie das Team aus Kollnau und standen bereits nach sieben Einzelbegegnungen unter dem tosenden Beifall der Sulzbacher Anhänger fest.

Der Erfolg beruhte damals auf einer engagierten Jugendarbeit, dem hartem Training der begeisterungsfähigen Ringer und einem überaus großen Zusammenhalt. Das Team aus der Weinheimer Vorstadt war weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt, nicht zuletzt aufgrund seiner menschlichen Eigenschaften.

Im Anschluss an den Aufstieg spielte der KSV sechs Jahre lang eine hervorragende Rolle in der damals sehr starken 2.Bundesliga.

1989 team ksv meister

V.l. Frank Heinzelbecker, Bulent Önal, Joachim Mönch, Holger Gerhardt, Freistiltrainer Frank Jachmann, Helmut Lohrbächer, Ringertrainer Michael Schmitt, Martin Schuchardt, Ralf Fiebiger, Andreas Dörsch.