Jetzt brisantes Derby am Samstag gegen Hemsbach.

Im Vorfeld des Oberligakampfes der KG Laudenbach/Sulzbach bei der Eiche in Sandhofen sanken schon im Vorfeld die Chancen auf einen Sieg ganz tief in den Keller. Es gelang zwar aus KG Sicht, die Mannschaft zu komplettieren, doch mussten die KG`ler neben den langfristigen Ausfällen noch auf die erkrankten Felix Losmann verzichten und auch Frederik Pufe und Nico Heinzelbecker mussten vor Ort passen. Trotzdem gelangen den KG`lern noch vier Siege aus zehn Begegnungen durch Rene Jünger (130kg/11:2 Erfolg), Marco Bechtel (98kg/Punktsieg), Marc Heinzelbecker (80kg/Schultersieg) und Pawel Malicki (75kg/Freistil/Schultersieg). Beim 2:2 Endstand überließ Tim Scheid seinem Gegner aufgrund der zuletzt erzielten Wertung lediglich einen Mannschaftspunkt.

Die Augen richten sich nun auf das Derby gegen den KSV Hemsbach am kommenden Samstag in Laudenbach. Bis dahin werden hoffentlich wieder alle KG Athleten einstzfähig sein. Besondere Brisanz: Der KSV Hemsbach kann mit einem Erfolg im Derby gegen die KG den Vorletzten Ispringen überholen und noch kurz vor Rundenende abfangen.
Nach dem Derby findet beim letzten Heimkampf der schon traditionelle und vom großen Ringerfan organisierte Rundenabschluss statt mit gemütlichem Beisammensein.

Im Vorkampf erkämpften sich die Ringerkids gegen Sandhofen nmit 24:24 ein Unentschieden. Dabei gewannen Lenni und Eemil Höhn, Luke Regending, Marc Maier, Nico Hoffmann und Dariusz Drzyzga.