1950 startete der KSV Sulzbach wieder mit dem Mannschaftsringen in der Kreisliga. Und der Staffel um Trainer Alois Weber gelang auf Anhieb ungeschlagen die Meisterschaft.

1950 KSV Sulzbach1950 KSV Sulzbach a

Aktion Scheine für Vereine. 
 
Einlösen könnt ihr diese indem ihr nach „Ring- und Stemmclub Laudenbach“ über die Rewe-App oder über:
sucht.
Wir sagen schon einmal im Namen unsere Jugend - Danke !!! 😊
 

rewe rsc 2020

Jetzt gilt es die Gastwirtschaften zu unterstützen. Bestellt in der Rose in Whm. - Sulzbach Speisen zur Mitnahme.
Sehr empfehlenswert bereits seit Jahrzehnten.          https://www.restaurant-zur-rose.de/
 rose

grillfest 2020collage1

Nachdem es die Landesregierung im Juli 2020 durch Änderung der Corona-Verordnungen wieder möglich machte, dass auch Sportarten mit direktem Körperkontakt das Training wieder aufnehmen konnten, machte sich das Trainerteam der Bergsträßer Ringerkids daran, ein Konzept zur Durchführung von Training unter Corona-Bedingungen zu erstellen. Mittlerweile findet wieder regulärer Trainingsbetrieb wie in der „Vor-Corona-Zeit“ statt.

Einen weiteren Schritt Richtung Normalität tätigten die BeRiKi dann am vergangenen Freitag. Hier traf man sich auf dem Laudenbacher Grillplatz zu einem kleinen, internen Grillfest, welches trotz des herbstlichen Wetters gut von Eltern und Kids angenommen wurde.

Unser besonderer Dank gilt hier vor allem Schanna Volk, Anita Maier und Stefan Schmitt für die hervorragende Organisation, sowie unseren „Grillmeistern“ Philipp Fuhr und Georg Volk.

 

IMG 9044

Zwei Ringer der KG Laudenbach/Sulzbach, Marcel und Jonas, gaben ihren Auserwählten Tina und Jenny im Sommer das Ja- Wort.

Hochzeiten Ringer 2020 Marcel und Jonas

Herzlichen Glückwunsch.

 

 

Anbei der Link zu einem Bericht des Nordbadischen Ringerverbandes.

http://www.ringen-nbrv.de/index.php/12-news/255-10-fragen-an

andreas drsch 2020 verstorben

Andreas Dörsch - ganz rechts auf dem Foto.

Nach der Auflösung der DDR und der Stützpunkte im Ringen im Osten verschlug es Andreas Brüchert als Schwergewichtler zum Zweitligateam des KSV Sulzbach an die Bergstraße. Geboren in Grimmen, wo Andreas erste Erfolge im Ringen feierte, kam er über das Sichtungssystem der DDR ins Sportinternat nach Luckenwalde bei Berlin. Damals war Luckenwalde die Ringerhochburg der DDR im gr.-röm. Stil. Andreas feierte mehrere Erfolge im Ringen bei den DDR- Meisterschaften bis hoch zu den Männern. Bei seinen Gegnern gefürchtet war er vor allem durch seinen perfekten Kopfhüftzug.

Den Kontakt zu Andreas Brüchert stellte damals das KSV Urgestein Fritz Bauer her. In Sulzbach kam er dann drei Monate unter bei Trainer Michael Schmitt, ehe er Arbeit fand und seine Familie in seine schicke Wohnung in Sulzbach beim damaligen 1.Vorsitzenden Meinhard Weber nachholen konnte.

1993 erkämpfte sich Andreas auch bei den Gesamtdeutschen Meisterschaften die Vizemeisterschaft.

Im erfolgreichen Zweitligateam der Sulzbacher und darüber hinaus gehörte er über Jahre zu den Besten.

Herzlichen Glückwunsch Andreas zum heutigen runden Geburtstag.

 

brchert

Karl Beck, der Dietmar Hopp des RSC Laudenbach, feierte dieser Tage ebenfalls seinen 80. Geburtstag.

Der RSC Laudenbach ist Karl Beck zu großem Dank verpflichtet.

Der RSC Laudenbach brachte in seiner 112-jährigen Geschichte schon einige hervorragende Persönlichkeiten hervor. In diese Reihe darf sich zweifellos Karl Beck einreihen. Ohne sich in den Vordergrund zu spielen, lenkte Karl die Geschicke im Traditionsverein RSC Laudenbach und insbesondere des Ringens über Jahrzehnte entscheidend mit. Ihm ist es wohl zu verdanken, dass der RSC und das Ringen in Laudenbach weiter Bestand hat. Seinem ebenfalls um den RSC sehr verdienten Vater Karl Beck Senior, hatte er auf dem Totenbett versprochen, sich um den RSC zu kümmern.

Als Kriegskind 1940 geboren, feierte Karl nach dem Neustart des Ringens nach dem 2.Weltkrieg als Jugendlicher bereits erste Erfolge auf Landes- und sogar auf Bundesebene. Zudem war er Mitglied der legendären Mannschaft, die 1959 den Aufstieg in Deutschlands damals höchste Ringerklasse schaffte. Seine größten Erfolge feierte er im Freien Stil. Es folgten Traineramt und Technische Leitung. Als erfolgreicher Geschäftsmann konnte er den Verein auch finanziell unterstützen.

Noch heute ist Karl ein geachteter Honoratior, dessen Meinung zählt. Trotz seines fortgerückten Alters ist Karl noch immer fit.

Es gibt keinen Menschen, der den RSC Laudenbach sein Leben lang mit solcher liebenswerter Hingabe und Fürsorge, unaufdringlicher Präsenz und nimmermüdem Einsatz verkörpert, wie unser Karl !!

Er lebe hoch……und noch lange bei bester Gesundheit!

collage karl zum 80 geburtstag

Liebe Sportler,

wir hoffen, dass es euch in dieser „unwirklichen Zeit“ gut geht. Vieles steht still, Kontaktsperre, keine Freunde besuchen, keine Feste und eben leider auch keine Turniere. Deshalb müssen wir leider für dieses Jahr auch unser Froschcup-Turnier am 10.05.2020 für das Jahr 2020 ersatzlos absagen.

Bleibt gesund und achtet auf euch und eure Mitmenschen. So werden wir auch diese schwere Zeit meistern und hinter uns lassen.

1.Vorsitzende Carmen Scheuer

 

 

RSC Frosch Frosch Cup 2020 Absage

Unser treuer Fan und früherer erfolgreicher Ringer des RSC Laudenbach nach dem 2.Weltkrieg, Matthias Kungl, feierte dieser Tage seinen Geburtstag.
Herzlichen Glückwunsch Mathias.
Kungl RSC 1954 Meister Kreisklasse
 
 

Unser Sponsor der Ringer der KG Laudenbach/Sulzbach, das überaus gefragte Restaurant zur Rose in

Sulzbach, gibt bekannt: Das Lokal ist zwar geschlossen, doch können Speisen bestellt und abgeholt werden.

Tel. 06201 7 29 42 

rose

 

Der Trainingsbetrieb der KG Laudenbach/Sulzbach wird bis auf Weiteres für alle Altersgruppen eingestellt.

Passt auf euch auf!

Wenn das Training wieder möglich ist, erfolgt eine Meldung.

Kein Training

 

Bericht der Weinheimer Nachrichten vom 9.3.2020.GV2020RSC

+++NEUZUGANG+++

Die KG Laudenbach/Sulzbach beendet die Kaderplanung für 2020 mit einem Paukenschlag!
Mit Flo Losmann verpflichtet man nicht nur einen jahrelang Bundesliga erprobten Athleten, sondern einen Ringer aus der eigenen Ringerjugend.

flo losmann

Bericht von der Landesmeisterschaft von Jens Bartmann

Nachdem bereits seitdem 1.2.die Landesmeister im Freien Stil in Daxlanden feststanden, wurden nun am vergangenen Samstag die Landesmeister im Griechisch-Römischen Stil in der Laudenbacher Bergstraßenhalle ermittelt.

Landesmeister im Freistil für die KG Laudenbach/Sulzbach wurden Marco Bechtel bei den Männern, Luke Regending, Lenni Höhn und Dariusz Drzyzga in den Schülerklassen.

Bei den Landesmeisterschaften in Laudenbach gingen 175 Teilnehmer der Altersklassen von 6 Jahren bis hin zu den Erwachsenen an den Start. Der RSC Laudenbach als Gastgeber legte hierfür 4 Matten bereit, auf denen durchweg interessante und spannende Kämpfe mit teilweise spektakulären Aktionen zu sehen waren.

IMG 20200208 WA0008

Nachdem wir in den letzten Wochen die Vertragsverlängerungen unserer Stützen der letzten Saison und Marcel Wagin als unseren Neuzugang vorgestellt haben, können wir heute den nächsten Neuzugang präsentieren.

Mit Lukas Rettig gewinnen wir ein großes Talent aus der Region.
Der 20 Jährige Wird uns in den mittleren Gewichtsklassen im Freistil enorm verstärken können.
Lukas wechselt von Oberliga Absteiger KSV Hemsbach zur KG.
In der abgelaufenen Oberliga Saison mit dem KSV Hemsbach kam er in 14 Einsätzen auf stolze 37 Mannschaftspunkte. Das entspricht im Schnitt 2,6 Punkte pro Kampf, in der Oberliga ist das ein sehr starker Wert.
Wir sind froh dass Lukas sich für die KG entschied und können uns auf einen weiteres Freistil-Ass in unserem Team freuen!

Auf dem Foto noch Kontrahenten, jetzt Team Kollegen. Lukas Rettig (rot) gegen Pawel Malicki (blau) lieferten sich in den letzten Jahren immer Kämpfe auf Augenhöhe mit knappem Ausgang.

Willkommen an Bord Lukas !Lukas Rettig 2019

Die KG geht mit einem ambitionierten Team an den Start. 

Am 6.März findet die Generalversammlung des RSC Laudenbach statt. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Gaststätte "Zum Bahnhof".

Mit tollen Erfolgen kehren unsere Ringer zurück von der Landesmeisterschaft in Ka-Daxlanden.

Am kommenden Samstag finden die Landesmeisterschaften im gr.-röm. Stil in Laudenbach in der Bergstraßenhalle statt. Vor heimischer Kulisse wollen die KG’ler das gute Ergebnis in Daxlanden unbedingt noch toppen.

Gleich viermal stehen KG Ringer in Daxlanden auf dem Siegerpodest ganz oben.
Lenni Höhn (E/22kg) wird Sieger bei der E- Jugend, Luke Regending (D/22kg) sowie Darek Drzyzga (D/28kg) holen sich den Titel bei der D- Jugend und Marco Bechtel (92kg) bei den Männern.
Das gute Ergebnis runden zudem Nico Horneff (3.), Mark Maier (4.), Tobias Horneff (4.) und Falu Lowe (6.) ab.

Frederik Pufe, unser Team Top Scorer, ging bei der LM für seinen Heimatverein Daxlanden an den Start und belegte bei den Männern den zweiten Platz in der Klasse bis 57kg.

Hier geht es zu den Ergebnissen: https://www.liga-db.de/…/2…/DE/200201_Daxlanden/indexGER.htm

 
 

... um den Sieg, um die Luft, um die Existenz, um die Wahrheit, um den Vorteil, ums Überleben, mit einer Krankheit, mit der Fassung, um die Freiheit, um den Erhalt, um die Baugenehmigung, für das Gute, gegen das Böse, um die Contenance, um die Parkplätze, um die Entscheidung, um Worte, Fassung, um die Klimapolitik, um den Erfolg, um Einfluss, um die Erinnerungen, um die Vorherrschaft, um Anteile, um Ressourcen, um die schwarze Null, um Versöhnung, um den Sieg, um die Grundrechte, um Anerkennung, um die Demokratie, um den Schlaf, um Gleichheit, um Verantwortung, um Macht, um Versöhnung, um Würde, um neue Wege, ums Geld, um den Kohleausstieg, um die Zukunft, um die Rechte, um Kompromisse, um die Zusammenarbeit, um die Einheit, um die Kronzeugen, um Schadenersatz, um den Konsens, um Tarifvertrag, Ringen um den Vorsitz, um Autonomie, um die Gunst, Mehrheiten, um Strategie, um Entschädigungen, um die Menschlichkeit, um Anerkennung, um den Brexit, um Stimmen, um Titel, um Ideale, um Haltung, um Frieden, um Sicherheit, um Stammplätze, um Waffenstillstand, um Rückgabe, um Einigkeit, um politischen Diskurs, um seinen Ruf, um das Wesentliche, um mehr Zeit, um mehr Geld, Gerechtigkeit, ums Prinzip, um Worte, um die Lösung; um jeden Punkt, um seine Rehabilitation, um die Glaubwürdigkeit, um Prozente, um Fortbestand, um Anreize, um Boden, um die Kinderstation, um Stellen, um Ausbau, um Akzeptanz, um Geschäftsmodell, um Definition, um die Grundrente, um die Nutzung, mit sich selbst ringen, um neue Wege, um Atomwaffen, um den Atomausstieg, um den Aufbau, um den Ausbau, …

Da beim bisherigen Krabbe-Cup in Sulzbach die Halle aus allen Näthen platzte, haben wir uns entschlossen, den Krabbe-Cup ab 2020 in unserer Bergstraßenhalle in Laudenbach durchzuführen und durch den Bezug zu Laudenbach in Frosch-Cup umzubenennen.

Neben der neuen Halle gibt es weitere interessante Neuerungen bezüglich der Stilarten und Altersklassen:

B-Jug. gr.-röm. (B- Jug. = erweitert um 2005)
C- Jug. gr.-röm. & Freistil
D- Jug. gr.-röm. & Freistil
E- Jug. Freistil

Bei der C- und D- Jugend ist ein Doppelstart möglich.

Den Siegern winken interessante Trophäen, die Zweit- und Drittplatzierten erhalten Medaillen.

Die Muttis dürfen sich wie schon 2020 auf eine kleine Aufmerksamkeit zum Muttertag freuen.

Laudenbach liegt verkehrsgünstig an der A5 zwischen Heidelberg und Darmstadt.

Ausschreibung über DRB - Jugend Turnierkalender...
https://www.ringerjugend.de/index.php/veranstaltungskalender

2019 Muttertag KrabbeCup2019sulzbeinmarsch chirtaca

In diesem Sinne veranstaltete der KSV Sulzbach wieder seine traditionelle Dreikönigswanderung.

Die Teilnehmer waren begeistert.

Dreikoenigsw2020ksv3Dreikoenigsw2020ksv2Dreikoenigsw2020ksv1

 
 
RSC Laudenbach erreichte bei der Rewe Ausschreibung Scheine für Vereine 4655 Scheine. Das entspricht einem Warenwert bei REWE von 70000.-€. Wir erhalten dafür von REWE Sachpreise im Wert von ca. 1000.-€.
Vielen herzlichen Dank an Carmen Scheuer, den Eltern der Ringerkids und den vielen Spendern.
rewe2019scheine
 

 

Neujahrgruee

 

Wir dürfen stolz unsere erste Neuverpflichtung für 2020 vorstellen.
Vom KSV Seeheim wechselt der amtierende deutsche A-Jugend Meister im Freistil Marcel Wagin zur KG!
Er wird uns in der Gewichtsklasse bis 57 Kg verstärken.

marcel wagin

Diese Botschaft hat vielen KG Ringern und jetzt hoffentlich auch den KG Fans ein großes Lächeln bereitet. Unser Schwergewichtler René Jünger hat bereits jetzt seinen Vertrag bei der KG um ein weiteres Jahr verlängert und steht somit nächstes Jahr wieder für Laudenbach und Sulzbach auf der Matte.

René erwies sich nicht nur sportlich sondern auch menschlich als große Bereicherung für unsere Kampfgemeinschaft. René hat sich in seinem ersten Jahr bei uns bereits zu einem Publikumsliebling entwickelt und auch Mannschaftsintern genießt er sehr hohes Ansehen.
Mit einer Statistik von 15 aus 18 möglichen Siegen und dabei einer Mannschaftspunkte Ausbeute von 43:5 Punkten ging René in diesem Jahr voran und sicherte uns so unter anderem knappe Siege oder Unentschieden.
Wir schätzen uns sehr glücklich dass René bei uns bleibt und freuen uns weiterhin auf seine spektakuläre Ringweise.

80674385 3121230474572755 9095647526312214528 n

Ein sehr interessantes Projekt "Nest der Adler" in Form einer Jurte im Süden Sibiriens in der Republik Tyva. Kinder sollen damit im ländlichen Raum am Olympischen Ringen teilnehmen können.

Herzlichen Dank Laurent Gaineton für die Bereitstellung.

80297253 10220909255710111 8733128947677528064 n 2

Bei unserem Konkurrenten, der Eiche Sandhofen, gibt es neue Trainer. Nach dem Wechsel von Michael Böh nach Viernheim, fungieren Artem Jonin und Sascha Knittel ab Januar als Eiche- Trainer.

 

Vielen herzlichen Dank an alle, die ihre REWE Vereinsscheine bereits dem RSC Laudenbach (Baden-Württemberg) zur Verfügung gestellt haben. Wollen jetzt noch bis 31.12.19 die 3999 erreichen. (derzeit 3509)

Geht ganz einfach."Unten den Link anklicken, Baden-Württemberg, Laudenbach und Ring- und Stemmclub auswählen und die Nr. TU-...eingeben vom Schein."

Das Saisonfinale in Weingarten passte so richtig zum Saisonverlauf der KG Laudenbach/Sulzbach in der Ringer-Oberliga. Belegten die Bergsträßer Ringer nach der Vorrunde mit 15:3 Punkten noch einen hervorragenden zweiten Tabellenplatz, konnten die KG in der Rückrunde nach mehreren Ausfällen gerade mal 5 von 18 Punkten erkämpfen. Am Ende reichte es dennoch zum 5.Tabellenplatz. 
Auch in Weingarten konnten wegen Krankheit und Verletzung gleich mehrere KG-Ringer nicht antreten bzw. mussten gleich zu Beginn passen. So kam es statt einer spannenden Begegnung letztendlich zum klaren 24:10 Sieg der Weingartener. Lediglich Frederik Pufe, Marco Bechtel und Rene Jünger erkämpften Punktsiege und Nico Heinzelbecker holte vier Punkte kampflos.
Mit kompletter Mannschaft wäre für die KG zumindest der 2.Tabellenplatz in der Endabrechnung drin gewesen. Ein herzlicher Dank gilt in dem Zusammenhang den Ringern, die sich nach dem Ausfall der Leistungsträger selbstlos in den Dienst der Sache stellten und die Mannschaft Woche für Woche komplettierten.
In den schweren Stunden zeigt sich der Zusammenhalt. Sowohl bei den Sportlern, als auch bei den Fans, die ihrem Team selbst in den schwierigen Phasen den Rücken stärkten.
 
In Weingarten schloss auch das KG Reserveteam mit einer Niederlage ab. Beim 16:24 erkämpften Tobias Horneff, Markus Heubach, Marco Sauter und Dominik Flade die Punkte für die KG2.
 

2019AK Wg Steno

 

Willi Ullrich beendet seine Kampfleiter- Karriere.

Gestern leitete der aus dem KSV Sulzbach hervorgegangene Willi Ullrich (68) als Kampfleiter seinen letzten Kampf in Berghausen. Über viele Jahre war die Kompetenz des Ringer- Fachmanns als Kampfleiter bei Deutschen Meisterschaften und bei Mannschaftskämpfen bis hin zur Bundesliga sehr gefragt. Er war immer einer der Guten. Den Schalk im Nacken, sorgte er im Kreise der Kampfleiter auch stets für Spaß und eine gute Atmosphäre. Durch seine Arbeit als früherer Ringer und Landestrainer hatte er natürlich einen besonderen Blick und Einschätzung für die Aktionen der Ringer.
Nach seinem Abschied als Ringer, seinem Abschied als Landestrainer kommt nun der Abschied als Kampfleiter. Willi Ullrich bleibt dem NBRV aber weiterhin mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung erhalten als Geschäftsführer.

willi ullrich

 

beck kunkel 2019

Ringer-Oberliga:

Spannend bis zum letzten Kampf verlief das Oberligaderby der KG Laudenbach/Sulzbach am Samstag in der Laudenbacher Bergstraßenhalle vor stattlicher Kulisse. Erst die letzte Begegnung im farbigsten Kampf des Abends im freien Stil der Klasse bis 75kg zwischen dem KG'ler Pawel Malicki und Hemsbachs Lukas Rettig brachte die endgültige Entscheidung zugunsten der KG. Der RSC, um die Vorsitzende Carmen Scheuer, hatte dem Derby mit erweiterter Beschallung und Lichteffekten einen würdigen Rahmen gestaltet. Nach dem Ringen lud zudem Gerhard Böhm und der RSC die Zuschauer und Ringer ein zum gemütlichen Rundenabschluss bei freien Getränken und Speisen in der Halle. Nach der 12:17 Niederlage im Derby hat der KSV Hemsbach beim letzten Kampftag vor heimischer Kulisse gegen den bereits feststehenden Meister aus Niederliebersbach noch die letzte Chance auf eine Überraschung und den Klassenerhalt. Der Vorletzte Ispringen muss dann aber gleichzeitig in Sandhofen Federn lassen.

Am kommenden Samstag setzt die KG zum Saisonfinale nach Weingarten einen bereits vollen Reisebus ein und würde sich freuen, wenn zudem noch weitere KG Anhänger ihr Team mit Privat-PKWs begleiten würden. Der Beginn der Oberligabegegnung ist um 17.30 Uhr.

IMG 9900a

 

Zum Kampfverlauf:

Auf Hemsbacher Seite ging es um viel. Entsprechend schlugen die Emotionen hoch...

Jetzt brisantes Derby am Samstag gegen Hemsbach.

Im Vorfeld des Oberligakampfes der KG Laudenbach/Sulzbach bei der Eiche in Sandhofen sanken schon im Vorfeld die Chancen auf einen Sieg ganz tief in den Keller. Es gelang zwar aus KG Sicht, die Mannschaft zu komplettieren, doch mussten die KG`ler neben den langfristigen Ausfällen noch auf die erkrankten Felix Losmann verzichten und auch Frederik Pufe und Nico Heinzelbecker mussten vor Ort passen. Trotzdem gelangen den KG`lern noch vier Siege aus zehn Begegnungen durch Rene Jünger (130kg/11:2 Erfolg), Marco Bechtel (98kg/Punktsieg), Marc Heinzelbecker (80kg/Schultersieg) und Pawel Malicki (75kg/Freistil/Schultersieg). Beim 2:2 Endstand überließ Tim Scheid seinem Gegner aufgrund der zuletzt erzielten Wertung lediglich einen Mannschaftspunkt.

Die Augen richten sich nun auf das Derby gegen den KSV Hemsbach am kommenden Samstag in Laudenbach. Bis dahin werden hoffentlich wieder alle KG Athleten einstzfähig sein. Besondere Brisanz: Der KSV Hemsbach kann mit einem Erfolg im Derby gegen die KG den Vorletzten Ispringen überholen und noch kurz vor Rundenende abfangen.
Nach dem Derby findet beim letzten Heimkampf der schon traditionelle und vom großen Ringerfan organisierte Rundenabschluss statt mit gemütlichem Beisammensein.

Im Vorkampf erkämpften sich die Ringerkids gegen Sandhofen nmit 24:24 ein Unentschieden. Dabei gewannen Lenni und Eemil Höhn, Luke Regending, Marc Maier, Nico Hoffmann und Dariusz Drzyzga.

KG Laudenbach/Sulzbach gegen KSV Ketsch 13:17

Auf der Matte Konkurrent und nach dem Kampf Freund. So lässt sich das Verhältnis der KG Ringer und der Ketscher Ringer beschreiben. Seit Jahren freuen sich beide Mannschaften gerade auf diese Begegnung. Erst geht es auf der Matte rund und anschließend wird bis in die Morgenstunden gemeinsam gefeiert.

Dass es auf der Matte keine Gastgeschenke gibt, wurde schnell klar. Unter den umsichtigen Augen des gut leitenden Kampfleiters Steffen Bartsch war die ersatzgeschwächte KG gegen den amtierenden Oberliga- Vize eher in der Außenseiterrolle. Doch konnten die KG Ringer aus Laudenbach und Sulzbach bis zum Ende Paroli bieten. Die zahlreichen Zuschauer der beiden Fanlager kamen bei den teilweise hochkarätigen Kämpfen jedenfalls voll auf ihre Kosten und quittierten die Aktionen der Ringer beider Seiten mit großem Beifall.

2019HK Ketsch Steno

Hoffentlich wird das keine Negativserie für die KG.

Noch voller Euphorie rief der Hallensprecher in Graben-Neudorf nach dem grandiosen Erfolg der Graben-Neudorfer über die KG Ringer aus Laudenbach und Sulzbach seine Ringer überhöht mit 23:4 zum Sieger aus. Letztendlich unterlagen die KG Ringer in der Oberliga- Begegnung aber mit 9:23 natürlich trotzdem noch sehr deutlich. 

IMG 9871

 

Gleich zwei Veranstaltungen absolvierten die BeRiKi am vergangenen Wochenende. Bereits Samstag kämpfte man gegen den Nachwuchs des SRC Viernheim in der Verbandsrunde um Mannschaftspunkte, während am Sonntag vier unserer sog. Erstlinge ein speziell für Einsteiger ausgelegtes Turnier in Berghausen besuchten.

Berghausen20191119

Gleich drei Gewichtsklassen konnte die Mannschaft um Trainer Krzysztof Drzyzga gegen Viernheim nicht besetzen, so dass bereits 12 Mannschaftspunkte auf der Waage an den Gegner aus Viernheim abgegeben werden mussten. Eemil Höhn, Nico Hoffmann, Falu Lowe und Mark Maier sorgten durch Siege für 16 Punkte. Dagegen standen die Niederlagen von Lenni Höhn, Luke Regending, Paul Weidling, Tim Waldi und Marvin Hoffmann, was zum Endstand von 16:32 führte.

Am Sonntag besuchten dann Luise Fuhr, Nikolai Volk, Paul Weidling und Simon Schwaan das Erstlingsturnier in Berghausen, bei dem Simon überhaupt das allererste Mal auf der Matte stand. Alle vier zeigten Mut, Wille und den Kampf gegen die eigene Aufregung und Angst und lieferten schöne Kämpfe ab.

Die Platzierungen

Luise Fuhr 3. Platz

Nikolai Volk 4. Platz

Paul Weidling 2. Platz

Simon Schwaan 3. Platz

Alle drei Ringerteams verlieren klar.

Die KG Ringer kamen beim Heimkampf der Ringer-Oberliga gegen den enorm verstärkten KSV Ispringen so richtig unter die Räder. Trotz ersatzgeschwächter Aufstellung hatten die KG’ler in der laufenden Verbandsrunde ja schon oft die Nase vorn. Doch gegen das mit vielen Spitzenringern gespickte Team aus Ispringen war diesmal kein Kraut gewachsen. Bereits nach dem Wiegen war klar, dass man wohl den Kürzeren ziehen wird.

 

2019HK Ispringen

Niederliebersbach wird jetzt die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen sein. Zuschauer kamen trotz des hohen Niederliebersbacher Sieges voll auf ihre Kosten.
Auch der Nachwuchs unterliegt mit 19:27.

2019AKNL Steno

SVG siegt im Derby gegen die KG Laudenbach-Sulzbach

Zeitungsbericht der SVG NL von Jochen Mades.

Am Samstagabend trafen die beiden Spitzenreiter der Oberliga Nordbaden, die KG Laudenbach-Sulzbach und die SVG-Nieder-Liebersbach, in der SVG Halle aufeinander.

KG Laudenbach/Sulzbach jetzt auf Platz 2.

Die KG Laudenbach/Sulzbach spielt weiterhin eine hervorragende Rolle in der Ringer-Oberliga und belegt nach dem Sieg gegen den KSV Malsch (23:10) und dem Unentschieden gegen den AC Ziegelhausen (17:17) einen überaus guten zweiten Tabellenplatz. Und dies trotz der langfristigen Ausfälle der Stammringer Frank Losmann, Marcel Merz und Cedric Kriz.

Ringerkrimi gegen Ziegelhausen endet mit 17:17

Die Auseinandersetzung am gestrigen Abend in Sulzbach reiht sich ein in eine fast schon Jahrzehnte alte Tradition von äußerst spannenden Begegnungen

2019hkziegelhausen

... wir wären euch verbunden, wenn ihr unsere Ringerkids des RSC Laudenbach bei euren Einkäufen bei REWE unterstützt.
Sagt bei REWE an der Kasse einfach Bescheid, dass ihr mitmachen wollt bei Scheine für Vereine. Unsere Kids würden sich freuen.
Hier geht es zum Info- Link von REWE...
https://scheinefuervereine.rewe.de/?ecid=sea_google_vs_brands_[dm|sp]-community-[nt|br]_{b}-+rewe-+vereine_text-ad_6494332955_80919768714&gclid=EAIaIQobChMI8MGeodPL5QIVmM13Ch1adQU2EAAYASAAEgKJlfD_BwE
 

Wir schlagen heute den KSV Malsch mit 23:10.

Morgen empfangen wir um 20 Uhr den AC Ziegelhausen in Sulzbach.

Vorkämpfe ab 18.30 Uhr.

2019HK Malsch

ank engl woche 2019

Osman Demirci - herausragender und erfolgreicher Trainer in Laudenbach und zuletzt in Hemsbach - verfolgte dieses Jahr erstmals das Derby zwischen dem KSV Hemsbach und der KG Laudenbach/Sulzbach als Zuschauer vom Mattenrand aus.

"Osman, ich wünsche dir eine schöne und erfüllte Zeit im Unruhestand. Ich habe von dir als filigranem Techniker überaus viel gelernt. Herzlichen Dank dafür." Michael Schmitt

Osman2019

 

 

Beiträge aus 2016

Beiträge aus 2015

Beiträge aus 2014

Beiträge aus 2013

Beiträge aus 2012

Beiträge aus 2011